Mittelschwere-anspruchsvolle Mountainbiketouren Idrosee/Trentino

30.05.- 03.06.18 • 4 Tage über Fronleichnam
Traumpfade in einsamer Landschaft über dem Lago d`Idro

Die Berge um den Idrosee, den „kleinen“ Bruder des Gardasees, sind bei Mountainbikern nicht so bekannt wie das Gebiet um den Gardasee. Hier gibt es phantastische Mountainbiketouren in einsamer Berglandschaft. Viele Touren zeichnen sich aus durch lange Auffahrten in angenehmer Steigung auf kaum befahrenen kleinen Asphaltstraßen und Forstwegen. Oben an den Berghängen verlaufen wunderschöne Singletrails und auch bei den Abfahrten erwarten uns besonders schöne Pfade. So sind Kondition und Fahrtechnik bei diesen Touren gleichermaßen gefordert.

Nach Süden und Westen fällt der Blick auf den Lago d`Idro und die verschachtelten Bergketten der Bergamasker Alpen. Im Norden sehen wir die Felsgipfel der Brenta und die vergletscherten Gipfel der Adamellogruppe.


Voraussetzungen

Die langen Auffahrten erfordern eine sehr gute Kondition. Gute Fahrtechnik auf Schotterwegen und Pfaden. Untergrund z. T. nicht verfestigt und mit Wurzeln und Steinen. Trails mit überwiegend Schwierigkeit S0 und S1, Stellen S2 nach der Singletrail-Skala. Einzelne ausgesetzte Stellen, kurze Schiebepassagen. Ca. 1300 bis 2200 Hm, 30 – 60 km, Fahrzeiten 5 – 7 Stunden /Tag.


Tourenmöglichkeiten

  • Rund um den Monte Cingla
    Schöne Tour im Gebiet zwischen Idrosee und Tremalzo. Nach einer langen Auffahrt von über 1000 Hm verläuft die Tour durch das einsame Hinterland des Idrosees. Zum Abschluss folgt einer der schönsten Trails der Region: Von der Bocca Cocca geht es auf dem schmalen, leicht fallenden Pfad über viele Kilometer hoch über dem Idrosee am freien Berghang entlang.
    Ca. 2200 Hm, 40 km. (Die Auffahrt kann um 350 Hm verkürzt werden
  • Costone delle Cornelle
    Mit jedem Meter der Auffahrt weitet sich der Blick. Oberhalb der aussichtsreich gelegenen Malga Sorino wird der Weg schmaler und windet sich schließlich auf einer Höhe von ca. 2000 m immer unterhalb der Gipfelkette entlang – eine Traumfahrt, fahrtechnisch anspruchsvoll mit einzelnen kurzen Schiebepassagen. Zur Entspannung rollen wir bei dieser Tour die letzten tausend Höhenmeter auf einer kleinen Asphaltstraße hinunter zurück ins Valle del Chiese.
    Ca. 2100 Hm, 60 km.
  • Achterschleife am Passo Cavallino
    Landschaftlich schöne Anfahrt mit dem Auto nach Capovalle, einer Gemeindesiedlung zwischen Lago d`Idro und Lago di Valvestino. Von Capovalle verläuft eine kleine Strasse mit faszinierenden Fernblicke zum Lago d´Idro zum Passo Cavallino. Am Passo Cavallino geht es ins Gelände; bald folgt über viele Kilometer ein wunderbarer Singeltrail durch das einsame Val di Corpaglione. Die erste Schleife der Acht endet mit der Auffahrt von San Martino durch kleine Bergdörfer wieder am Passo Cavallino. Über das weitläufige Hochalmengelände unter dem Monte Manos führt die zweite Schleife der Acht zurück nach Capovalle.
    Ca. 1500 Hm, 40 km.
  • Passo della Berga
    Von Anfo auf der Westseite des Idrosees schlängelt sich eine kleine Asphaltstrasse, die später in eine Schotterstrasse übergeht zum Passo della Berga, 1527 m. Die Abfahrt zum Idrosee führt über 600 Hm über einen weiten Wiesenhang auf einem fantastischen Singletrail.
    Ca.1300 Hm, 45 km.
  • Mt. Censo
    Kurztrip über Anfo mit eindrucksvoller Singletrail Abfahrt zum Idrosee.
    Ca. 700 Hm, 20 km.
  • Passo Croce Domini, 1895 m
    Ein Trailparadies findet sich in der Region des Passo Croce Domini. Von Bagolino, 900 m, zieht sich die Strasse hinauf zum Passo Croce Domini, 1990. Auf der alten Militärstrasse biken wir auf ca. 2000 m Höhe am Bergkamm entlang bis zu den schönen Trailabfahrten, die uns zurück nach Bagolino bringen.
    Je nach Route ca.1200 bis 1600 Hm, 45 – 50 km.

Leistungen

  • Organisation
  • 4 Tage geführte Mountainbiketouren und Betreuung

Zusatzkosten: 4 x Übernachtung / Frühstück in einem Albergo 37 € / Person / Tag im DZ. Abendessen.


Weitere Informationen

Treffpunkt: Am Mittwoch um 19:00 Uhr in Ponte Caffaro am Nordende des Idrosees.
Ende der Tourentage: Am Sonntag nach der Tour um ca. 15:00 Uhr.
Teilnehmerzahl: 6 – 8 Personen
Preis:  270 €

zur Anmeldung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen