Berühmte Klettersteige in den Dolomiten – Sella, Langkofel und Marmolada

18.07. – 22.07.18 • 4 Tage

4 Tage erobern wir phantastische Dolomitengipfel auf den schönsten Klettersteigen der Dolomiten! Der Pisciadusteig und der Pößneckersteig in der Sella ebenso wie der Oskar -Schuster-Steig am Plattkofel sind berühmte Klassiker unter den Dolomitenklettersteigen. Höhepunkt der Klettersteigtage ist die Besteigung der 3343 m hohen Marmolada, der Königin der Dolomiten, über den großartigen Westgrat.

Die gut bewirtschaftete Valentinihütte am Sellapass – zwischen dem Langkofel und dem Sellastock gelegen – ist unser schöner Stützpunkt für diese Tage.


Voraussetzungen

Du solltest eine gute Ausdauer für Gehzeiten von 6 – 7 Stunden täglich und etwas Klettersteigerfahrung besitzen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Die Schwierigkeit der Klettersteige bewegt sich im Bereich B und C, einzelne Stellen D nach der Klettersteigskala.


Tourenmöglichkeiten

  • Über den Pisciadusteig zur Cima Pisciadu 2985 m – Sellagruppe
    Zwischen den Pisciadu-Wasserfällen führt der Pisciaduklettersteig über eine schöne Kletterpassage am Exnerturm und eine Hängebrücke zu der bewirtschafteten Pisciaduhütte am Ausstieg.  Der landschaftlich schöne Abstieg führt durch das berühmte Mittagstal.
    Schwierigkeit: Stellen C, meist um B.
    Ca. 1000 Hm ↑ und ↓.
  • Über den Pößnecker Steig auf die Sellaspitze 2941 m – Sellagruppe
    Der Pößnecker-Klettersteig ist 1912 erbaut und damit einer der ältesten Klettersteige in den Dolomiten. Die Schwierigkeiten befinden sich auf den ersten 250 Hm; danach folgt eine lange reizvolle Bergwanderung über das Sellaplateau zur Sellaspitze.
    Schwierigkeit: Eine Stelle C/D, sonst konstant B.
    Ca. 700 Hm ↑ und ↓. Eine Stelle C/D, sonst konstant B.
  • Über den Oskar-Schuster-Steig auf den Plattkofel 2964 m – Langkofelgruppe
    Kühn zieht sich der Klettersteig entlang der Wände des Plattkofels. Die Belohnung für den Aufstieg ist ein einzigartiger Ausblick in das Plattkofel- und Langkofelkars, auf den Gletscher der Marmolada und die sanften Wiesen der Seiser Alm. Gegensätze, wie sie nur in den Dolomiten zu finden sind.
    Schwierigkeit: B/C
    Ca. 800 Hm ↑, 1200 m ↓.
  • Über den Westgrat auf die Marmolada 3343 m
    Die Tour ist ein Mischung aus Ferrata und Gletscherhochtour und eines der besten Genuss-Abenteuer in den Dolomiten. Das Panorama auf den Gletscher der Marmolada mit dem unterhalb liegenden Fédaia Stausee zur linken und der 800 m hohe Südwand zur rechten Seite ist überwältigend.
    Schwierigkeit: B
    Ca. 700 Hm ↑ und ↓.

Leistungen

  • Bergführer
  • 4 Tage Klettersteigführung
  • Klettersteigausrüstung leihweise

Zusatzkosten: 4 x Übernachtung im Doppel- oder Dreibettzimmer / Frühstück auf der Valentinihütte ca. 50 € / Tag. Abendessen. Seilbahnfahrten ca. 20 – 25 €.

Weitere Informationen

Treffpunkt: Am Mittwoch um 19:00 im Rifugio Valentini am Sellapass.
Ende der Tourentage: Am Sonntag nachmittags nach der Tour.
Teilnehmerzahl: 5 – 6 Personen
Preis: 360 €

zur Anmeldung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen