Klettersteige Pala/Dolomiten – Mittelschwere Durchquerung

16.07. – 20.07.19 • 4 Tourentage

Die Palagruppe in den südlichen Dolomiten ist eine bizarre, wilde Felslandschaft mit beeindruckenden Gipfeln um 3000 m, die ein riesiges über 2500 m hochgelegenes Hochplateau, das Altopiano delle Pale, umschließen. Bei unserer 4-tägigen Durchquerung begehen wir mit der Ferrata Bolver-Lugli, der Ferrata del Porton, der Ferrata del Velo und dem Sentiero Dino Buzzati einige der schönsten Klettersteige der Dolomiten. Und vom Gipfel der aussichtsreichen Cima Fradusta 2939 m am Südrand des Altopiano blicken wir über die faszinierende Karrenhochfläche mit ihren Kratern, Mulden und Spalten.

Voraussetzungen

Du solltest eine gute Ausdauer für Gehzeiten von 6 – 7 Stunden täglich und etwas Klettersteigerfahrung besitzen.Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind notwendig. Die Schwierigkeit der Klettersteige bewegt sich überwiegend im Bereich A und B, einzelne Stellen C nach der Klettersteigskala.


Programm

  • Dienstag, 1. Tag
    Treffpunkt um 18:00 Uhr in San Martino di Castrozza. Übernachtung in Pension.
  • Mittwoch, 2. Tag
    Ferrata Bolver-Lugli in der Südwand des Cimon della Pala – Rifugio Rosetta 2581 m

    Einer der besten Klettersteige der Pala und ein landschaftlicher Dolomiten-Höhepunkt!
    Auffahrt mit der Bahn zum Colverde, 1965 m. Zum Einstieg der Ferrata Bolver-Lugli gehen wir etwa 1 Stunde. Nun leitet der Klettersteig spannend und steil durch festen Fels hinauf zur Biwak Fiamme Gialle auf 3005 m. Die Route zeichnet sich durch eine großartige Dolomitenkulisse und einen überraschenden Szeneriewechsel am Ende des Steigs aus. Wir steigen durch das Val dei Cantoni ab und erreichen nach einem kurzen Gegenanstieg zum zum Passo Bettega 2667 m bald das Rifugio Rosetta 2581 m.
    Schwierigkeit: Stellen C, meist A und B.
    Ca. 1200 Hm ↑ (davon 560 Hm auf der Ferrata) und 600 Hm ↓.
  • Donnerstag 3. Tag
    La Fradusta 2939 m, Gletschergipfel über dem Altopiano della Pala – Rifugio Pradidali 2278 m

    Wir wandern über das Hochplateau zum Fuß des Fradustagleschers und weiter hinauf zum aussichtsreichen Gipfel. Der Blick vom Gipfel zeigt uns zum einen die gewaltige Dimension der Hochfläche, zum anderen sehen wir viele der formenreichen Felsgestalten der Pala. Nach kurzem Abstieg entlang dem Aufstiegsweg wandern wir über den Passo Pradidali Basso zum Rifugio Pradidali 2278m.
    Ca. 500 Hm ↑ und 800 Hm ↓.
  • Freitag 4. Tag
    Über die Ferrata del Porton und Ferrata del Velo zum Rifugio Velo della Madonna 2358 m

    Abenteuerlich zieht sich die Ferrata del Porton hinauf zur Forcella Porton 2460 m. Hier erblicken wir die beiden schönsten Felsgipfel der südlichen Pala, den Sass Maor und Cima della Madonna. Weiter führt der Weg über die schöne Ferrata del Velo zum Rifugio Velo della Madonna.
    Bei passenden Wetter- und Zeitverhältnissen besteht die Möglichkeit von der Forcella del Porton die Cima Val di Roda 2791 m zu besteigen.
    Schwierigkeit: Stellen C, meist A und B.
    Ca. 300 Hm ↑, 200 m ↓. Bei Besteigung der Cima Val di Roda zusätzliche 400 Hm ↑ und ↓.
  • Samstag 5. Tag
    Cimerlo
    2509 m – Sentiero Dino Buzzati – Cant del Gal 1180 m im Val Canali
    Über den Gipfel des Cimerlo geht es in einer großartigen Felsszenerie zum Sentiero Dino Buzzati. Über die südseitig gelegene Ferrata verläuft der Weg zügig hinunter aus den Felsregionen zu den grünen Wiesen und Weiden des wunderschönen Val Canali. Rückkehr von Cant del Gal mit Bus oder Taxi in ca. 30 min nach San Martino di Castrozza.
    Schwierigkeit: Stellen B/C, meist A, B und Gehgelände, .
    Ca. 200 m ↑ und 1400 Hm ↓.

Leistungen

  • Bergführer
  • 4 Tage Klettersteigführung
  • Klettersteigausrüstung leihweise

Zusatzkosten:1 x Übernachtung in Pension/Abendessen, 3 x Übernachtung/HP auf Hütten im Mehrbettzimmer/Lager, ca. 45 – 55 € / Tag. Seilbahn- und Bus/Taxifahrt ca. 30 €.

Weitere Informationen

Treffpunkt: Am Mittwoch um 18:00 Uhr in San Martino di Castrozza. Wir bilden für die Anreise nach Möglichkeit Fahrgemeinschaften.
Ende der Tourentage: Am Sonntag nachmittags ca 15:00 Uhr nach der Tour.
Teilnehmerzahl: 5 – 6 Personen
Preis: 395 €

zur Anmeldung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen